Aktuelles zum Coronavirus
Stadtansicht Vöhrenbach

Infiziert - was nun? + Infos zum Coronavirus

Antrag auf Absonderungsbescheinigung und weitere Infos zum Coronavirus

Antrag auf Erteilung einer Absonderungsbescheinigung nach § 7 Abs. 1 CoronaVO Absonderung

Wichtige Hinweise zur Antragstellung:

  Wenn Sie während der Absonderung von Ihrem Arzt krankgeschrieben wurden, kann für den Zeitraum der Krankmeldung keine Absonderungsbescheinigung ausgestellt werden. Bitte legen Sie in diesem Fall Ihrem Arbeitgeber die Krankmeldung vor.
  In der Regel wurde die Absonderungsbescheinigung bisher vom Arbeitgeber benötigt, sofern dieser eine Entschädigung im Rahmen des Entschädigungsverfahrens beantragt hat. Künftig reicht hierfür ein PCR- oder Schnelltestergebnis einer Teststelle als Nachweis, dass man in Quarantäne war. Bitte stimmen Sie dies vor Antragstellung mit Ihrem Arbeitgeber ab.

Sollten Sie weiterhin eine Absonderungsbescheinigung benötigen, finden Sie den entsprechenden Antrag hier: Antrag auf Erteilung einer Absonderungsbescheinigung nach § 7 Abs. 1 CoronaVO Absonderung. (106,5 KB)Der Antrag ist vollständig auszufüllen. Auch ist anzugeben, ob eine Krankmeldung vorliegt und ob eine Freitestung ab dem 7. Tag der Absonderung erfolgt. Zum Zeitpunkt der Freitestung muss mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit bestehen. Im Falle einer Freitestung ist dem Antrag auf Erteilung einer Absonderungsbescheinigung der negative Befund des Antigen-Schnelltests beizufügen.

Hinweis: Kontaktpersonen und Haushaltsangehörige unterliegen keiner Absonderungspflicht und erhalten keine Absonderungsbescheinigung, wenn eine der folgenden Voraussetzungen vorliegt:
Sie sind vollständig geimpft, hierbei liegt die 2. Impfung nicht länger als drei Monate zurück,
Sie sind genesen und der positive PCR-Nachweis liegt nicht länger als drei Monate zurück,
Sie haben eine Auffrischimpfung (Boosterimpfung) erhalten.

Hier gelangen Sie zu den wichtigsten Fragen und Antworten zu Qarantäne und Isolation

Informationsblätter Corona

Infoblatt - Ich habe einen Selbsttest durchgeführt und er ist positiv - Was muss ich jetzt tun? (154,3 KB)

Infoblatt - Mein Schnelltest ist positiv - Was muss ich jetzt tun? (314,6 KB)

Infoblatt - Mein PCR-Test ist positiv - Was muss ich jetzt tun? (304,7 KB)

Informationen zur Genesenenbescheinigung

Sie gelten als genesen, wenn Ihr positives Corona-Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt. Wenn Ihr Testdatum zusätzlich länger als 6 Monate zurückliegt, gelten Sie nicht mehr als genesene Person.

Als Nachweis des Genesenenstatus können folgende Dokumente genutzt werden:
PCR-Befund eines Labors
PCR-Befund einer Ärztin/eines Arztes
PCR-Befund einer Teststelle bzw. eines Testzentrums
ärztliches Attest (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält)

NICHT als Nachweisdokument anerkannt werden beispielsweise:
ein Antigenschnelltestnachweis
Absonderungsbescheinigungen, die keine Angaben zu Testart und/oder Testdatum enthalten
Antikörpernachweise
Krankheitsatteste

Sie möchten Ihren Genesenennachweis digitalisieren? Legen Sie Ihren PCR-Befund sowie Ihren Ausweis in einer Apotheke vor. Dort erhalten Sie dann einen QR-Code.

Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung

Die Corona-Verordnung wurde zum 23. Februar angepasst. Hier gelangen Sie zu den wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Corona-Verordnung.

Für alle Fragen rund um die Corona-Verordnung (u.a. Gewerbe, Regelungen zu Veranstaltungen, Hygienekonzepten) ist seit Überschreitung der Inzidenz von 50 Infizierten je 100.000 Einwohner das Landratsamt-Schwarzwald-Baar-Kreis zuständig. Das Landratsamt ist unter der Mailadresse ordnungsamt@lrasbk.de oder unter der Telefonnummer 07721/ 913-0 erreichbar.

Coronavirus - Informationen für Reisende

In Baden-Württemberg gelten besondere Regelungen für Personen, die zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor Einreise in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet im Ausland waren und auf dem Land-, See- oder Luftweg nach Baden-Württemberg einreisen. Grundsätzlich besteht hier eine Pflicht, eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen. Strenge Regeln gelten für Personen, die sich in einem sogenannten Virusvariantengebiet oder in einem Hochinzidenzgebiet aufgehalten haben.
 
Weitere Informationen:

Aktuelle Informationen für Reisende

Fragen und Antworten bei Einreisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

Aktuelle Risikogebiete

Corona-Hotline in vier Fremdsprachen

Die Corona-Hotline des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration ist ab dem 5. November auch in vier Fremdsprachen erreichbar. Unter der Nummer 0711 410 11160 können sich Ratsuchende in den Sprachen Englisch, Türkisch, Arabisch und Russisch an die Hotline wenden. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr erreichbar.

Corona-Hotline für gehörlose Menschen

Die Corona-Hotline informiert bei Fragen rund um das Thema Coronavirus. Dies sind zum Beispiel Fragen bei Unklarheiten zu Tests und Testpflicht, Quarantäne, zum Impfen, zur Einreise nach Baden-Württemberg oder andere aktuelle Regelungen. Die Hotline ist auf Deutsch erreichbar unter der Nummer 0711 904 39555. Für gehörlose Menschen steht die Hotline ebenfalls von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr als Video-Chat zur Verfügung.

Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus

Informationen des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis zum Coronavirus

Was Sie über das Corona-Virus wissen müssen - Informationen übersichtlich in 23 Sprachen

Aktuelle Verordnungen

Corona-Verordnung
Coronavirus-Einreiseverordnung
Corona-Verordnung Absonderung

Top