Unser Städtle Gemeinde Rathaus Tourismus Linachtalsperre Termine Datenschutz
Startseite Linachtalsperre Veranstaltungen Tag des offenen Denkmals

Linachtalsperre


Linachkraftwerk Geschichte Förderverein Sanierung Probestau vorher-nachher Gedea Linach KG Veranstaltungen Wasserkraftkommune Webcam Linachtalsperre

Stauseelauf Prominentenschwimmen Linachtalsperrenfest 2009 Einweihungsfeier 2008 Beleuchtung der Staumauer Ballonglühen Freilichttheater Tag des offenen Denkmals

Vöhrenbach Hammereisenbach Langenbach Urach Inhaltsverzeichnis Impressum

Tag des offenen Denkmals

Tuchinstallation “Windpainting Blaue Töne"

Hannes Wienert

Anlässlich des Tages des offenen Denkmals veranstaltete die international tätige Hamburger Künstlerin Rud Witt am 13. und 14. September 2003 an der Linachtalsperre eine ihrer spektakulären Tuchinstallationen mit dem Titel “Windpainting Blaue Töne”.

Die Künstlerin sieht ihre Arbeit als Umkehrung zu den durch Christo bekannt gewordenen Verhüllungen. Sie öffnet die von ihr für ihre Installationen ausgewählten Objekte - hier die Linachtalsperre als außergewöhnliches Baukulturdenkmal - und visualisiert durch das ausgebreitete Tüchertrapez das Unsichtbare: den Wind.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Rud Witt


Die Farben der Tücher (Blau-Grün-Töne) und die märchenhaft mystische Musik der “Windinstrumente” aus Asien, Amerika und Europa (Saxophon, Tibethorn und Muschelhorn) des Hamburger Musikers Hannes Wienert vervollständigen das “Windpainting Blaue Töne” und schaffen den Bezug zum Objekt Talsperre und See, denn das Tüchertrapez wird feierlich aus dem Seegrund zur Mauerbrüstung verbracht. Die besondere Architektur und Ehrwürdigkeit der Talsperre wird also auf außergewöhnliche Weise künstlerisch in Szene gesetzt.