Unser Städtle Gemeinde Rathaus Tourismus Linachtalsperre Termine Datenschutz
Startseite Linachtalsperre Gedea Linach KG

Linachtalsperre


Linachkraftwerk Geschichte Förderverein Sanierung Probestau vorher-nachher Gedea Linach KG Veranstaltungen Wasserkraftkommune Webcam Linachtalsperre

Vöhrenbach Hammereisenbach Langenbach Urach Inhaltsverzeichnis Impressum

Gedea Linach KG

Gedea mbH & Co. Wasserkraftwerk Linach KG


Die "Gesellschaft für dezentrale Energieanlagen mbH" (Gedea) setzt sich seit 1990 für eine umweltfreundliche Energieerzeugung ein. Die Idee: Über eine direkte oder indirekte Beteiligung an lokalen Betreibergesellschaften können möglichst viele Menschen selbst so viel Strom erzeugen, wie sie zu Hause brauchen - und das umweltfreundlich. Die Gedea hat zusammen mit der Stadt Vöhrenbach das Wasserkraftwerk Linach KG für die Stromerzeugung reaktiviert. Die Kosten von etwa 1,1 Millionen DM wurden von der KG (118 Kommanditisten mit 700.000 DM Kommanditkapital) getragen.


Die Stadt Vöhrenbach hat im Jahr 1996 der Gedea die Anlage verpachtet. Die Firma Franz Heitzmann Wasserkraftanlagenbau in Rottweil war für die Koordinierung und Ausführung verantwortlich. Am 16. Dezember 1998, auf den Tag genau 75 Jahre nach der ersten Inbetriebnahme, erfolgte die Reaktivierung der Anlage als Ausleitungskraftwerk ohne Nutzung der Staumauer. Das Wasser wurde gefasst und über einen Ausleitungskanal zum Stollenmund geleitet. Nach der Sanierung der Staumauer konnte der Stausee wieder aufgestaut und wird jetzt wieder für die Stromerzeugung genutzt. Über Stollen, Hang- und Fallrohrleitung fließt das Wasser mit hohem Druck zu den drei Turbinen im Krafthaus. Je nach Wassermenge wird die dafür geeignete Turbine ein- bzw. zugeschaltet.

Mit der Sanierung der Staumauer war auch eine Anpassung der Kraftwerksanlagen verbunden. Hierzu wurden u.a. neue Generatoren mit Steuerung und eine neue Druckrohrleitung eingebaut. Nach Aufstau des Linachstausees wird mit einer Erhöhung der Stromproduktion um ca. 30 % gerechnet. Mit einem Lichtfest am 15. Dezember 2007 wurde die offizielle Wiederinbetriebnahme des Linachkraftwerks nach der Sanierung gefeiert.

Internet: http://www.gedea.de/Linachtalsperre-Voehrenbach.226.0.html